deutsch english

Ludwig Braunfels

Frankfurt 1810 -
Frankfurt 1885


Ludwig B. Braunfels wird am 22. April 1810 in Frankfurt geboren und besucht dort das Gymnasium und studiert in Heidelberg Philologie und Philosophie. Nach seinen Jura-Studium lässt sich Braunfels 1840 in Frankfurt als Advocat nieder. Neben seiner juristischen Tätigkeit tritt Braunfelds als Dichter, Übersetzer (Übersetzung des Nibelungenliedes und verschiedener spanischer Dramen) und Autor verschiedener politischer Artikel für die Frankfurter Zeitung an die Öffentlichkeit. Sein Lebenswerk sollte eine kritische Ausgabe des Don Quichotte werden, allerdings kann Braunfels davon nur eine kommentierte Neuübersetzung bis zum Ende bringen. Braunfels stirbt, sein groß angelegtes Hauptwerk nicht bis zum Ende gebracht, am 25. September 1885 in Frankfurt.


Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN

Josef von Brandt
"Dahinjagende Fuhrwerke"
30.000 €
Detailansicht


Carl Ludwig Jessen
"Nach der Sturmflut"
18.000 €
Detailansicht


Adolf Gottlob Zimmermann
"Judith mit dem Haupt des Holofernes"
8.000 €
Detailansicht


Wilhelm Meyerheim
"Postkutsche im Pommerschen Hafen"
8.000 €
Detailansicht


Adrianus Eversen
"Achter de Westerkerk in Enkhuizen"
6.000 €
Detailansicht

Hans Felix Leuthold - Vues pittoresque de la Suisse
Hans Felix Leuthold
"Vues pittoresque de la Suisse"
6.000 €
Detailansicht


Francina Louise Schot-Martin
"Stilleben mit toter Taube"
4.000 €
Detailansicht


Adrianus Eversen
"Zonnig straatje"
3.500 €
Detailansicht